Preisträger und Auszeichnungen im Rahmen der Graduierungsfeier

Feierliche Graduierung 2017/18 - Gruppenbild der Absolventen

Traditionsgemäß fand die feierliche Graduierung im akademischen Jahr 2017/2018  im „Großen Lindensaal“ des Rathauses Markkleeberg statt. Mit der Stadt Markkleeberg verbinden uns die über die Gründung der Fakultät im Jahr 1992 hinausreichenden Erfahrungen und Erfolge in der Ausbildung von jungen Energietechnikingenieuren am Standort.

 Der „Große Lindensaal“ bietet ein sehr festliches Ambiente für diesen besonderen Tag im Leben der Bachelor- und Masterabsolventen. Zur Festveranstaltung am 06. Januar 2018 waren die Bachelormatrikel 2014 und die Mastermatrikel 2015 geladen.

An der gemeinsam mit der Fachschaft der Fakultät organisierten und durchgeführten Veranstaltungen nahmen mehr als 30 ehemalige Studierende mit Ihren Eltern, Freunden und Angehörigen teil.  Darüber hinaus waren unserer Einladung Vertreter der Unternehmen gefolgt, die die Ausbildung maßgeblich unterstützen und deren Praxisnähe fördern.

Besonderer Dank gilt unserer Rektorin, Frau Prof. Dr. p. h. habil. Grande, und dem Oberbürgermeister der Stadt Markkleeberg, Herrn Karsten Schütze – beide haben in ihrem Grußwort unseren Absolventen den einen oder anderen Rat für das kommende – im Vergleich zum Studium – „harte“ Berufsleben gegeben. In seiner Festrede spannte unser Dekan, Prof. Dr.-Ing. Mathias Rudolph, eine Bogen vom erlebten Studium bis hin zu den vor den jungen Frauen und Männern stehenden Erwartungen. Die Gedanken, die er in seiner Rede zum Ausdruck brachte, ergänzten die Ausführungen der Rektorin zur Neugestaltung der Hochschule in der nächsten Zeit. Die Festredner waren sich einig, dass die HTWK „die“ technische Hochschule in Mitteldeutschland ist. Alle Absolventen sind aufgrund ihrer soliden Ausbildung  sehr gut am Markt nachgefragt. Dies bestätigte unsere ehemalige Absolventin Frau M.Sc. Kristina Kuhne. Anschaulich und mit dem notwendigen Humor gewürzt sprach sie über ihre Erfahrungen beim Einstieg in das Berufsleben, stellte Erfahrungen aus ihren ersten Berufsjahren dar und gab den AbsolventenInnen eine gehörige Portion Glück mit auf den Weg.

Vor der gut gelaunten Festversammlung nahmen die AbsolventenInnen ihre Bachelor- und Masterurkunden aus den Händen der Rektorin, von Dekan und Studiendekan in Empfang. Die Fachschaft ließ es sich nicht nehmen, allen ein Erinnerungsgeschenk zu überreichen.

Nach der offiziellen Graduierung folgte noch ein weiterer Höhepunkt – die Auszeichnung hervorragender Abschlussarbeiten. Seit vielen Jahren wählt die Karl-Kolle-Stiftung hervorragende Arbeiten aus und verleiht durch den Vorsitzenden der Karl-Kolle-Stiftung, Herrn Prof. Dipl.-Ing. Winfried Pinninghoff, den Stiftungspreis. In diesem Jahr erhielten den Preis Herr M.Eng. Stefan Altmann, M.Eng. Thomas Nonnenmacher und M.Eng. Christian Wolter. Die Auswahl der mit dem FERCHAU-Studienpreis zu ehrenden Arbeit erfolgt nach ähnlichem Verfahren. Ausgezeichnet wurde M.Eng. Markus Kaschta. Beide Preise sind mit einer lohnenswerten finanziellen Prämie verbunden.

Den Abschluss der Festveranstaltung bildete die bisweilen sehr lockere Ansprache eines Absolventen an. Herr M.Eng. Lohmeier fasste das „Studentsein“ sehr anschaulich zusammen, ließ Eigenheiten ausgewählter KollegenInnen anklingen und bedankte sich zugleich bei allen Lehrkräften für die geleistete Arbeit.

Danken möchte wir an dieser Stelle insbesondere auch dem „Funkenburg Trio“, dass für die musikalische Umrahmung der Feierstunde sorgte. Ohne die engagierte Hilfe weiterer, hier nicht genannter Kolleginnen und Kollegen aus der Fakultät aber auch aus dem Rathaus Markkleeberg wäre ein derartiger Studienabschluss nicht zu gestalten – vielen Dank.

Prof. Dr.-Ing. Steffen Winkler

Annett Kolze

Anlässlich unserer Graduierungsfeiern werden in jedem Jahr hervorragende studentische, wissenschaftliche Arbeiten prämiert.

Seit vielen Jahren vergibt die Karl-Kolle-Stiftung, vertreten durch Herrn Prof. Pinninghoff, den HTWK-Preis für Mechatronik. In den letzten Jahren zeichneten auch die Firmen ARCADIS Deutschland GmbH Studienpreis für Regenerative Energien und die Firma FERCHAU Leipzig Studienpreis für Maschinenbau studentische Arbeiten aus.

Die Firmen sind sehr an den Arbeiten unserer angehenden Bachelor- und Masterabsolventen interessiert.

Liebe StudentInnen bitte sprechen Sie Ihre Professoren an, sollten Sie Interesse an einem Thema haben.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!