Prof. Dr.-Ing. Mathias Rudolph

Kontakt

Prof. Dr.-Ing
Mathias Rudolph
Industrielle Messtechnik
Bereich:
FME
Telefon:
+49 341 3076-4204

Lehre

Labore / Praktika

  • Labor "Elektrische Messtechnik"
  • Labor "Feinmesstechnik"
  • Labor "Regelungstechnik"

--> weiter Informationen zu den Laboren

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste von Publikationen.

Werdegang

Beruflicher Werdegang
1990 - 1995TH Leipzig
Studium der Elektrotechnik; Fachrichtung Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
Abschluss: Dipl.-Ingenieur
1995 - 1999Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH
Wissenschaftliche Hilfskraft; Analyse Modellierung und Simulation von Umweltmessdaten
1999Promotion zum Dr.-Ing. an der TU Chemnitz, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
1999Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH
Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Entwicklung einer Feldmessmethode zur Bodenanalytik
1999 - 2006TU Chemnitz, Professur für Systemtheorie
Oberingenieur; Lehre und Forschung in Systemtheorie und Regelungstechnik
2006 - 2013Siemens AG, Industry Sector, Motion Control Systems, Research and Development, Erlangen
Entwicklungsingenieur; Bearbeitung und Management von Industrieprojekten mit den Themenschwerpunkten Simulation und Energieeffizienz von Werkzeugmaschinen
seit 2013 Professor an der HTWK Leipzig, Fakultät Maschinenbau und Energietechnik
Berufungsgebiet Industrielle Messtechnik

Forschung

Hier finden Sie eine Liste von aktuell laufenden Projekten.

Dienstleistungsangebote/Angebote für Projektkooperationen

Virtuelle Werkzeugmaschine zur Verbesserung der Energieeffizienz (Verbrauchsmessungen und Simulationsuntersuchungen)PDF
Virtuelle schweißtechnische Anlage zur Verbesserung der Energieeffizienz (Verbrauchsmessungen und Simulationsuntersuchungen)PDF
Energieverbrauchsmessungen zur Verbesserung der EnergieeffizienzPDF
Bestimmung von Rauheitskennwerten nach Tastschnittverfahren (DIN 4768) einschließlich graphischer Aufbereitung und statistischer BewertungPDF
Analyse von Messdaten (z. B. univariate und multivariate Datenanalyse, Zeitreihenanalyse und -prognose); Einsatz jeweils in verschiedensten Applikationsbereichen (z. B. Maschinenbau, Umwelt, Energie)PDF

Ausschreibungen für studentische Arbeiten

Hier finden Sie eine Übersicht aktuell offener Themen für studentische Arbeiten

Kurzvorstellung der Professur

Die Messtechnik besitzt eine fundamentale und weittragende Bedeutung für die Industrie: Sie ist wesentliches Mittel zur Informationsgewinnung über technisch-physikalische Größen und damit zugleich Voraussetzung für die Steuerung und Regelung technologischer Prozessabläufe einschließlich deren leittechnischer Umsetzung.In diesem Sinne hat die Professur mit ihren Lehrgebieten Mess-, Regelungs- und Prozessleittechnik eine besondere Verantwortung in der praxisnahen  Grundlagen- und Spezialausbildung der Studierenden. Der erforderliche Applikationsbezug ist durch die kontinuierliche Realisierung entsprechender Forschungs- und Drittmittel-Projekte gegeben.Die Ausbildung erfolgt in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Maschinenbaus, der Energietechnik sowie des Wirtschaftsingenieurwesens.