Rechnergestützte Produktionssysteme

Voraussetzungen:
Grundlagen des Produktionsbetriebes/der Produktionswirtschaft, der Betriebsführung, Produktionstechnik

Anmerkungen:
Kenntnisse und Fertigkeiten in MS OFFICE (EXCEL) werden vorausgesetzt.

Zielstellung:
Erwerb von Modellierungs- und Methodenkompetenz zur Analyse und Gestaltung von Prozessen und Systemen, Kenntnisse moderner rechnergestützter Produktion mit vertieftem Wissen über technische und organisatorische Bedingungen zum Planen und Betreiben durchgängiger integrierter Produktionssysteme, Kenntnisse und Fertigkeiten zur Nutzung ausgewählter rechnergestützter statischer und dynamischer Methoden und Verfahren im praktischen Einsatz


Stoffplan der Lehrveranstaltung:

  • Fabriken und Anlagen als Systeme
    Sichtweisen auf Fabrik- und Anlagensysteme
    Sichtweisen auf Prozesse
    Strukturierung von Fabrik- und Anlagensystemen
    Systemmodelle 

  • Ansätze rechnergestützter, integrierter Produktion CIM-Konzepte nach Scheer, AWF, USA, Japan, .... 

  • Subsysteme rechnergestützter Produktion und ihre technisch-organisatorischen Komponenten
    Flexible Fertigungssysteme (FFS)
    Werkzeugwirtschaft Steuerung von FFS
    CNC Transportsysteme
    Produktionsplanungssysteme
    Montage-, Qualitätssicherungs-, ...-systeme 

  • Wirtschaftlichkeit rechnergestützter, integrierter Produktion

  • Planung und Betrieb rechnergestützter, integrierter Produktionssysteme
    Ausgewählte statische Methoden und Verfahren zur Planung und zum Betreiben von Produktionssystemen
    Modellierung und Simulation von Systemen und Prozessen am Beispiel ausgewählter Subsysteme der Produktion

  • Beispiele am Markt existierender rechnergestützter Produktionssysteme als durchgängige Lösungen